[Home]
[
Electro A - Z]
[
1stdecade]
[
2raumwohnung]
[
Agoria]
[
Ascii Disco]
[
Anthony Rother]
[
bpitchcontrol]
[
Clubbers Guide]
[
David Carretta]
[
Deejay Gigolo]
[
Dekathlon Records]
[
Depeche Mode]
[
Electric Pop]
[
Electroclash]
[
Electropogo]
[
Ellen Allien]
[
Filmpalast]
[
Fischerspooner]
[
Galluzzi]
[
Generation Aldi]
[
Ivan Smagghe]
[
Kalkbrenner]
[
Klee]
[
Ladytron]
[
Maertini Broes]
[
Miss Kittin]
[
Moonbootica]
[
Mount Sims]
[
Neue Heimat]
[
NEO.POP]
[
Northern Lite]
[
Pascal Feos]
[
Phonique]
[
Pokerflat]
[
Röyksopp]
[
Savas Pascalidis]
[
Swayzak]
[
Tiga]
[
Warhammer 40.000]
[
Warren Suicide]

Pokerflat Records

In Partnerschaft mit Amazon.de 

  Poker Flat Volume 4 (DOPPEL CD)



Erscheinungsdatum: 21. März 2005
Format: Audio CD (CD-Anzahl: 2)

 

Mit dem mittlerweile vierten Labelsampler liefert Poker Flat Recordings ein starkes musikalisches Statement! Steve Bug, der Labelchef ließ diesem Sampler einige Veröffentlichungen vorausgehen, die zu unzerstörbaren Clubhits avancierten.

In Führung ging John Tejada´s ungebrochener Tanzflächenfüller  “Sweat (On The Walls)”, dicht gefolgt von Steve Bugs “Loverboy”. Auf dem Album schwer gefeatured wird Guido Schneider, eine der großen Entdeckungen des Jahres 2004. Es finden sich Tracks von Martin Landsky, Märtini Brös, Jesper Dahlbäck mit Alexi Delano , dem Triptychon Phonique, David Duriez Phil Weeks und den berüchtigten Detroit Grand Pubahs auf der ersten CD.

Als Highlight sind weitere acht Tracks enthalten, die exclusiv für dieses Doppelalbum produziert wurden

Die zweite CD enthält den Bonus-Mix von Jeff Samuel. Sein Mix läßt kickende Tech-House-Tunes mit abgefahrenen Minimal Tracks und housigen Songs verschmelzen. Ein sehr treibender, fließender und anregender Mix, der auch beim Zuhause-Anhören Lust auf Dancefloor macht.....

Insgesamt ist “Poker Flat Volume Four” eine umfangreiche Sammlung von sage und schreibe 25 Tracks, welche die Minimal und Tech-Szene nicht nur hervorragend repräsentieren, sondern sie vielmehr um einiges bereichern.